Vitamin C & intaktes Mikrobiom, ein starkes Team – nicht nur im Winter

  • 14. Januar 2016

Der Winter ist gekommen und damit auch leider für viele Menschen die Erkältungszeit. Oft wird nicht diagnostiziert, ob Bakterien oder Viren, oder vielleicht beides im Spiel ist. Häufig vorschnell eingenommene Antibiotika helfen nur bei bakteriell bedingten Infekten oder Mischinfektionen. Und das häufig zu Lasten einer intakten Darmflora (Mikrobiom), denn diese wird durch eine Antibiose immer in Mitleidenschaft gezogen. Wiederkehrende Infekte sind oft die Folge. Als Heilpraktikerin empfehle ich, präventiv zu handeln und für ein leistungsfähiges Immunsystem durch naturheilkundliche Maßnahmen zu sorgen. Eine gesunde Darmflora, wichtige Mikronährstoffe und die passenden Homöopathika können hierbei wertvolle Unterstützung leisten.

Insbesondere Vitamin C und Zink unterstützen die Immunabwehr äußerst wirkungsvoll. Vorbeugend und bei beginnendem Infekt ist die Vitamin C-Hochdosis Therapie das Mittel der Wahl. Hierbei werden hohe Dosen Vitamin C mittels Infusionen verabreicht. Diese erzielen wesentlich höhere Wirkspiegel im Blut, als orale Einnahmen von Vitamin C, da der Darm nicht in der Lage ist, große Mengen Vitamin C aufzunehmen. Weitere Infomationen hierzu finden Sie unter dem Menüpunkt “Therapien – Injektionen und Infusionen”

Vitamin C übt viele lebenserhaltende Funktionen im Körper aus, das ist bekannt und unbestritten. Weniger bekannt ist allerdings, dass Erkrankungen, die mit entzündlichen Prozessen und einem hierdurch bedingten Vitamin-C-Mangel einhergehen, durch eine Hochdosis-Vitamin-C-Infusionstherapie auch behandelt bzw. mitbehandelt werden können.

Das gilt beispielsweise für rezidivierende Infektionen, Allergien, rheumatoide Arthritis, Arteriosklerose und Herz-Kreislauferkrankungen, aber auch für Tumorerkrankungen.

„Die Studienlage zur Hochdosis-Vitamin-C-Infusionstherapie mit Pascorbin® 7,5 g ist gut“, erläuterte Dr. Gabriele Weiß, die die Forschung & Entwicklung PASCOE Naturmedizin leitet. Bereits seit 1961 hat PASCOE eine eigene klinische Forschung und mittlerweile liegen Daten von mehr als 2 Mio. Patienten vor. Ein Drittel aller Forschungsaktivitäten von PASCOE beschäftigen sich mit der Hochdosis-Vitamin-C-Infusion, wobei der Fokus der Forschung bei Allergien, koronaren Herzerkrankungen, Tumorerkrankungen und Erkrankungen des Immunsystems liegt.

Hier der Link für alle Interessierten zum vollständigen Artikel: http://www.pta-aktuell.de/pta-service/news/9897-Einsatz-von-Vitamin-C-Hochdosisinfusionen/