therapien_09_kinesiologie_1020x360


Die Sprache des Unbewussten.

Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode, welche die Gesundheit  verbessern, Stress abbauen, die eigene Leistungsfähigkeit erhöhen und Blockaden lösen kann.

In der klassischen Kinesiologie wird ein Muskeltest, meist am Arm, durchgeführt. Der Muskel testet in bestimmten Situationen stark oder schwach, weil er Ausdruck des Unbewussten ist.  Durch ihn wird der Körper „befragt“ was ihn belastet oder Blockaden hervorruft und mit welchen geeigneten Therapien diese aufgelöst werden können. Dies ist möglich, weil alle gemachten Erfahrungen eines Menschen im Nervensystem und im Zellgedächtnis gespeichert sind. Zum Abbau und Ausgleich der Blockaden wende ich unterschiedliche Therapien und Techniken an, die individuell auf den Patienten abgestimmt werden.

Über das energetische Feedbacksystem des Körpers können bestimmte Abfragen getätigt werden. Solche Fragen können etwa sein: “Soll ein bestimmter Akupunktur- oder Reflexpunkt ausgeglichen werden? Ist ein bestimmtes Heilkraut, ein Nahrungsergänzungsmittel, ein homöopathisches Mittel oder ein sonstiges Medikament  hilfreich für den Patienten? Ist ein bestimmtes Nahrungsmittel unverträglich oder eine soziale Situation für ihn ungünstig oder stressbesetzt?” Die Befragung kann auch mit Hilfe eines Tensors stattfinden.

Jedes Lebewesen besitzt ein Energiefeld, oder auch Aura. In meiner Praxis nutze ich dieses zur Testung. Mit Hilfe eines Bio-Tensors, der mir anzeigt, ob der Körper durch bestimmte Einflüsse oder therapeutische Maßnahmen gestärkt oder geschwächt wird, kann ich  z.B. feststellen, welches Präparat oder welche Maßnahme beim Patienten am besten wirkt . Dieses Verfahren ist für den Patienten meist angenehmer, schneller und zuverlässiger durchführbar, als der Muskeltest und kann somit auch bei schwachen Menschen oder Kindern gut angewendet werden

Somit fließen bei der Auswahl der Therapie alle Aspekte des Wesens des Patienten mit ein, körperliche, mentale und emotionale, so dass die für Ihn beste Therapie mit Hilfe seines unbewussten Wissens gefunden werden kann. Daher kann die Kinesiologie in vielen medizinischen Bereichen unterstützend oder sogar heilend wirken:

  • Unterstützung bei der Therapieauswahl und der Medikamentation durch den Therapeuten
  • Unterstützung bei der Therapie psychosomatischer Erkrankungen
  • Unterstützung im persönlichen Bereich, wie Stress- und Konfliktmanagement, Krisenbewältigung, Beziehungsmanagement, Abbau emotionaler Belastungen,  Lernblockaden oder Versagensängsten, Stärkung des Selbstwertgefühls und  persönliche  Zielerreichung
  • Unterstützung im psychischen Bereich bei Ängsten, Phobien, Taumata, Süchten
  • Unterstützung im körperlichen Bereich, z.B. bei der Schmerztherapie, Austesten von Allergenen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Aktivierung des Immunsystems

Für mich ist die Kinesiologie ein wichtiges Verfahren, Zugang zum Vegetativum des Patienten zu erhalten, Blockaden aufzulösen und Energien freizusetzen oder zu geben. Sie unterstützt viele Heilverfahren in ihrer Wirkung.